CDU Bochum Wiemelhausen
Neues aus der Bezirksvertretung im April 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidi Bischoff   

Diebstähle auf Bochumer Friedhöfen

Antrag der CDU-Fraktion

                                                          

In letzter Zeit wurden vermehrt Diebstähle von insbesondere Kupfergegenständen – Pflanzschalen und Grablichtern – von betroffenen Bürgern festgestellt. Der Schaden beläuft sich pro Grab auf durchschnittlich 300,-- Euro. Geraubt wurden auch Gegenstände, die einbetoniert waren; diese wurde samt Betonsockel entwendet.

Die geschädigten Grabstätteninhaber nehmen an, dass die Diebstähle des nachts unter Einsatz eines Transportfahrzeuges durchgeführt worden sind, da ohne ein solches eine Traglast nicht hätte fortgeschafft werden können, zumal in den gemeldeten Fällen meistens ganze Grabreihen betroffen sind.

Durch den Grabraub entsteht nicht nur ein wirtschaftlicher Schaden für die Hinterbliebenen, sondern es handelt sich auch um ein besonders kaltblütiges Vergehen, das die Hinterbliebenen u.U. emotional stark belastet

Weiterlesen...
 
Maibaumpotten 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidi Bischoff   

alt

 
Aktuelles aus der Bezirksvertretung Bochum-Süd PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidi Bischoff   

Geschwindigkeitskontrollen an der Brenscheder Schule

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Brenscheder Str. in Höhe der Grundschule beträgt derzeit 30 km/h innerhalb der Schulzeit. Zukünftig wird die  Geschwindigkeitsbegrenzung sogar bis 16:30 Uhr Gültigkeit haben.

Das Straßenverkehrsamt wird erneute Kontrollen durchführen, um die Einhaltung der zeitlich erweiterten Höchstgeschwindigkeitsregelung zu überprüfen.

 

Erweiterte Schulschwimmkapazitäten in städtischen Schwimmbädern

Vor dem Hintergrund der Schließung von Sporthallen für den Schulsport aufgrund der Unterbringung von Flüchltingen und der sich daraus ergebenden erhöhten Nachfrage nach alternativen Sportmöglichkeiten für den Schulsport werden in den städtischen Schwimmbädern die Kapazitäten für das Schulschwimmen ausgeweitet. Damit geht eine Einschränkung des öffentlichen Badebetriebs einher. Angaben darüber, wie sich diese Neuregelungen auf die Nutzungsmöglichkeit genau auswirken werden, hat die Stadtverwaltung im Rahmen der letzten Sitzung nicht gemacht. Es wird daher empfohlen, sich vorab über das Internet oder telefonisch über die zeitlichen Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten zu erkundigen.

 

Fahrplanwechsel Januar 2016

 

Zum Fahrplanwechsel am 7. Januar sind folgende Änderungen vorgesehen:

 

302

Bedingt durch Bauarbeiten ändern sich einzelne Einsatzfahrten.

 

306

Die Abfahrtszeiten der Frühfahrten ändern sich um wenige Minuten.

 

SB 37

In Stiepel hält der SB37 an der neu ausgebauten Haltestelle Henkenberg.

 

CE31

Samstags entfällt die Fahrt um 4:57 Uhr ab Haarstraße.

 

355

Zur Verbesserung der Anschlüsse ändern sich die Abfahrtszeiten abends und am Wochenende.

 

368

Die Fahrt samstags um 4:56 Uhr  von Röhlinghauser Straße bis Hamme Kirche entfällt. Fahrgäste können jedoch die 10 Minuten früher verkehrende Linie NE1 nutzen.

 

385

Die Abfahrtszeiten der Linie ändern sich aufgrund von Fahrzeitanpassungen.

 

NE10

Afugrund von Fahrzeitanpassungen ändern sich die Abfahrtszeiten.

 
Grünkohlessen 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidi Bischoff   

Zu Gast in Wiemelhausen: Thomas Hunsteger-Petermann, OB der Stadt Hamm

Auch 2016 treffen wir uns zu unserem alljährlichen Grünkohlessen am

 

29. Januar um 19:00 Uhr im Haus Reinert, Brenscheder Str.1 in 44799 Bochum.

 

Als Gastredner erwarten wir den amtierenden Oberbürgermeister der Stadt Hamm, Thomas Hunsteger-Petermann. Er wird über die Herausforderungen der Flüchtlingskrise referieren und steht anschließend  für Fragen zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Ihre

CDU Wiemelhausen

 
Unterbringung von Flüchtlingen in Bochum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidi Bischoff   

Rede des Ratsmitglieds Marcus Stawars im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales am 25. Juni 2015 

Die Suche nach geeigneten Standorten hat uns in den letzten Monaten in sämtlichen Gremien intensiv beschäftigt. Die Frage nach der Machbarkeit, der Finanzierbarkeit und die alles entscheidende Frage: "Was ist das Beste für die Flüchtlinge" hat unsere Beratungen bestimmt.

 

Die Verwaltung hatte keine leichte Aufgabe. Die von der Verwaltung im Sozialausschuss eingebrachte Vorlage wies geeignete Standorte aus, die realisierbar, finanzierbar und geeignet waren, um die leidgeplagten Flüchtlinge in Bochum vertretbar und guten Gewissens unterzubringen.

alt

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3